Suchergebnisse insgesamt: 5.829
01 Äußere Organisation, Verfassung
02 Innere Organisation
03 Personal
05 Allgemeine Rechtsangelegenheiten
11 Öffentliche Sicherheit und Ordnung / Polizei
14 Katastrophenschutz
17 Zivile Verteidigung
22 Kommunal und Sparkassenangelegenheiten
46 Kernenergie und Strahlenschutz
50 Sozialwesen
51 Rehabilitation Behinderter
54 Gesundheitswesen
56 Arbeit
58 Vertriebene (Aussiedler) und Flüchtlinge
60 Außerschulische Berufsbildung
62 Übergreifende kulturelle Angelegenheiten
64 Schule
65 Unterricht
66 Schüler und Eltern
67 Lehrer
68 Sport
69 Jugend
70 Weiterbildung, öffentliches Bibliothekswesen, Heimatpflege, Laienkunst
71 Kirchen
95 Statistik
  Suchergebnisse: 5.829 Treffer
in html speichern drucken pdf Dokument rtf Dokument zurück Dokument 4 von 7 weiter zur Gesamtansicht
 
Vorschrift
Normgeber:Ministerium für Kultus, Jugend und Sport
Aktenzeichen:41-6521-12-FREMD/509/1
Erlassdatum:11.03.2003
Fassung vom:11.03.2003
Gültig ab:01.08.2003
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Gliederungs-Nr:2206
Fundstelle:K. u. U. 2003, 60
 


Fremdsprache in der Grundschule



Verwaltungsvorschrift vom 11. März 2003
Az.: 41-6521-12-FREMD/509/1



Fundstelle: K. u. U. 2003, S. 60





I.

1.
An allen Grundschulen, im Bildungsgang Grundschule an Sonderschulen und in der Primarstufe der Förderschulen und Sonderschulen mit Bildungsgang Förderschule wird in allen Klassenstufen im Umfang von zwei Wochenstunden Fremdsprachenunterricht erteilt. Der Unterricht soll abweichend von der Dauer einer Unterrichtsstunde in kleinere Zeiteinheiten aufgeteilt werden. In den Förderschulen und Sonderschulen mit Bildungsgang Förderschule kann die Fremdsprache zu Beginn eines Schulhalbjahres mit Zustimmung der Eltern abgewählt werden.


2.
Hierbei ist in Grenznähe zu Frankreich die Fremdsprache Französisch, und zwar in folgenden Landesteilen:
im Landkreis Lörrach, mit Ausnahme der Gemeinden Hasel und Schwörstadt,
im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald mit Ausnahme folgender Städte und Gemeinden: Breitnau, Hinterzarten, Feldberg, Titisee-Neustadt, Eisenbach, Friedenweiler, Lenzkirch, Schluchsee, Löffingen,
im Stadtkreis Freiburg,
im Landkreis Emmendingen,
im Ortenaukreis mit Ausnahme der Stadt Hornberg,
im Landkreis Rastatt,
im Stadtkreis Baden-Baden,
im Landkreis Karlsruhe in den nachfolgend genannten Städten und Gemeinden: Rheinstetten, Ettlingen, Malsch, Waldbronn, Karlsbad, Marxzell, Eggenstein-Leopoldshafen, Linkenheim/Hochstetten, Dettenheim, Stutensee, Weingarten, Pfinztal,
im Stadtkreis Karlsruhe.


3.
In den übrigen Landesteilen ist die Fremdsprache Englisch.


II.

Diese Verwaltungsvorschrift tritt am 1. August 2003 mit der Maßgabe in Kraft, dass sie erstmals für Schüler Anwendung findet, die im Schuljahr 2003/2004 in Klasse 1 einer Grundschule, einer Sonderschule mit Bildungsgang Grundschule, einer Förderschule oder einer Sonderschule mit Bildungsgang Förderschule eintreten.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://gelbe-sammlung.kultus-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=VVBW-VVBW000001692&psml=sammlung.psml&max=true&bs=21

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://gelbe-sammlung.kultus-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=VVBW-2206-KM-20030311-SF&psml=sammlung.psml&max=true&bs=21


zurück Dokument 4 von 7 weiter