Suchergebnisse insgesamt:
in html speichern drucken pdf Dokument rtf Dokument zurück Dokument 7 von 39 weiter zur Gesamtansicht
 
Einzelvorschrift
Aktuelle Gesamtvorschrift
Blättern zur vorhergehenden Verwaltungsvorschrift Blättern in der Vorschrift Blättern zur nachfolgenden Verwaltungsvorschrift
Normgeber:Ministerium für Kultus, Jugend und Sport
Aktenzeichen:21-6760/256
Erlassdatum:18.08.2016
Fassung vom:18.08.2016
Gültig ab:01.10.2016
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Gliederungs-Nr:2204-2
Fundstellen:GABl. 2016, 575, K. u. U. 2017, 15
 

§ 4


Lehrkörper der Seminare



(1)
Der Lehrkörper eines Seminars besteht aus Seminarleitung, gegebenenfalls Abteilungsleiterin und Abteilungsleiter, Bereichsleiterinnen und Bereichsleitern, Fachleiterinnen und Fachleitern sowie Lehrbeauftragten. Sie sind verpflichtet, die in § 2 genannten Aufgaben wahrzunehmen und bei der Zweiten Staatsprüfung oder entsprechenden Prüfungen für das jeweilige Lehramt mitzuwirken.


(2)
Bereichsleiterinnen und Bereichsleiter sind hauptamtlich Beschäftigte des Seminars und übernehmen neben den Aufgaben nach § 2 in der Regel die Koordinierung eines Fachbeziehungsweise Fächerbereichs sowie übergeordnete Aufgaben in Arbeitsfeldern, die sich unter anderem an Schwerpunktsetzungen des jeweiligen Seminars orientieren.


(3)
Fachleiterinnen und Fachleiter sind zunächst auf zwei Jahre an das Seminar in der Regel vollständig abgeordnete Lehrkräfte. Sie nehmen neben Aufgaben in der Ausbildung nach § 2, Aufgaben in der Fort- und Weiterbildung der Lehrkräfte sowie in der Weiterentwicklung von Schule und Unterricht im Zusammenwirken mit in § 2 Absatz 4 genannten Ausbildungs- und Bildungseinrichtungen wahr. Auf Antrag der Direktorin oder des Direktors oder gegebenenfalls der Abteilungsleiterin oder des Abteilungsleiters kann die Abordnung bis auf weiteres verlängert werden.


(4)
Bereichsleiterinnen und Bereichsleiter sowie Fachleiterinnen und Fachleiter unterrichten im Rahmen ihres Hauptamtes auch an Schulen.


(5)
Lehrbeauftragte sind für die Ausbildung in den Ausbildungsfächern im Umfang ihres Lehrauftrags an das Seminar abgeordnete Lehrkräfte. Sie nehmen ihre Aufgaben am Seminar im Rahmen ihres Hauptamtes wahr.


(6)
Alle Lehrkräfte des Seminars müssen nach Vorbildung, Eignung und Befähigung den an ihre Seminartätigkeit zu stellenden Anforderungen genügen.


(7)
Bereichsleiterinnen und Bereichsleiter sowie Fachleiterinnen und Fachleiter müssen insbesondere


ein ihrem Lehrauftrag entsprechendes Studium in der Regel mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen haben,


die Befähigung für das Lehramt, für das an diesem Seminar ausgebildet wird, in der Regel durch ein überdurchschnittliches Staatsexamen oder eine gleichwertige Prüfung (einen entsprechenden Master of Education) nachweisen,


eine den Aufgaben förderliche mehrjährige und umfassende Schul- und Unterrichtspraxis haben.


Bereichsleiterinnen und Bereichsleiter müssen darüber hinaus ihre Qualifikation durch eine erfolgreiche Tätigkeit an einem Seminar oder eine gleichwertige Leistung nachweisen.



(8)
Lehrbeauftragte müssen


eine den Aufgaben förderliche mehrjährige und umfassende Schul- und Unterrichtspraxis nachweisen (ausgenommen besondere Lehraufträge wie für Schul- und Beamtenrecht) und


für den jeweiligen Lehrauftrag in aller Regel besonders geeignet und befähigt sein.





Blättern zur vorhergehenden Verwaltungsvorschrift Blättern in der Vorschrift Blättern zur nachfolgenden Verwaltungsvorschrift
zurück Dokument 7 von 39 weiter