Suchergebnisse insgesamt:
in html speichern drucken pdf Dokument rtf Dokument zurück Dokument 6 von 15 weiter zur Gesamtansicht
 
InhaltAktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Vorherige Fassung
juris-Abkürzung:SchulStatDVV BW
Fassung vom:09.07.2012
Gültig ab:31.07.2012
Gültig bis:12.08.2015  Schriftgrafik ausserkraft
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Fundstelle:GBl. 2008, 255,
K.u.U. 2008, 175
Gliederungs-Nr:220

Anlage 1

(zu § 2)

A.

Von Schulen und deren Außenstellen werden folgende Merkmale erhoben:

1.

Adressdaten der Schule (Name, Anschrift, Dienststellen- oder Schulnummer, Telekommunikationsdaten)

2.

Schulart, Bildungsgänge, Schwerpunkte/Profile

3.

Rechtsstellung

4.

Betreuungsform

5.

Art des Schulträgers

6.

Unterrichtsorganisation

a)

Klassen, Kurse, jahrgangsgemischte Lerngruppen

b)

Angebote für besondere Schülergruppen (insbesondere Ausländer- und Aussiedlerförderung, LRS-Angebote, Zusatzunterricht, Arbeitsgemeinschaften)

c)

Unterrichtselemente (Bildungsgang, Klassenstufe, Soll-Stunden, Ist-Stunden, Schüler, Lehrkräfte)

d)

Schulversuch

e)

Sprachenfolge

f)

Kooperationen (zum Beispiel Sonderschulen, gymnasiale Oberstufe, Grundschule/weiterführende Schule)

7.

Bundesjugendspiele

8.

Anzahl zurückgestellter Schüler/vorzeitig eingeschulter Schüler (auch Direkteinschulung in Klasse 2, Ausschulung aus Klasse 1)

9.

Übergangsverfahren auf weiterführende Schulen

10.

Ermäßigungen, Anrechnungen, Freistellungen

11.

Beratungsstellen

12.

Warteliste (von Schülern)

13.

Daten für die Berechnung von Zuschüssen an Privatschulen

14.

Schulräume (insbesondere Art und Größe)

15.

Informationstechnische Ausstattung (Programme und Geräte)

16.

(Unterrichtssituation während des Schuljahres (insbesondere erteilter Unterricht und Vertretungen)

B.

Von Schülern werden folgende personenbezogenen Merkmale erhoben:

1.

Name, Vorname

2.

Anschrift

3.

Geburtsdatum

4.

Geburtsort

5.

Aussiedler

6.

Geschlecht

7.

Migrationshintergrund

a)

Staatsangehörigkeit

b)

Verkehrssprache in der Familie beziehungsweise im häuslichen Umfeld

c)

Geburtsland

8.

Religionszugehörigkeit

9.

Heimunterbringung

10.

Teilnahme am Unterricht (insbesondere Bildungsgang, Klasse, Fach)

11.

Praktikum

12.

Schullaufbahn (Übergang, Versetzung)

13.

Schulabschluss (Qualifikation, Ergebnis)

14.

Schulanfänger

15.

Schulpflicht

16.

Betreuungsform und Betreuungsumfang

17.

Ausbildungsberuf, Beschäftigungsstatus (zum Beispiel Jungarbeiter, Praktikant, arbeitslos)

18.

Beschäftigungsbetrieb

19.

Umschulung

20.

Behinderungsart

21.

Fördermaßnahmen

C.

Von Lehrkräften werden folgende Merkmale erhoben:

1.

Personalnummer

2.

Name, Vorname, Geburtsname

3.

Geschlecht

4.

Geburtsdatum

5.

Geburtsort

6.

Staatsangehörigkeit

7.

Adresse

8.

Familienstand

9.

Anzahl der Kinder

10.

Religionszugehörigkeit

11.

Titel

12.

Akademische Grade

13.

Amts- und Dienstbezeichnung

14.

Besoldungs-/Vergütungsgruppe

15.

Beschäftigungsverhältnis (einschließlich Beurlaubung)

16.

Funktionen an der Schule

17.

Lehrkraftkategorie

18.

Lehrbefähigungen

19.

Prüfungen

20.

Behinderungsgrad

21.

Eintrittsart

22.

Eintritts-/Austrittsdatum

23.

Befristungszeitraum

24.

Schulart

25.

Schultyp

26.

Abwesenheit, Abordnung, Tätigkeit außerhalb des Schulbereichs (zum Beispiel an einem Schulkindergarten)

27.

Unterrichtseinsatz

a)

Regelstunden

b)

Nachlässe auf das Regelstundenmaß (insbesondere Stunden und Gründe)

c)

Mehrarbeitsunterricht

d)

erteilter Unterricht

e)

Unterricht an anderer Schule

f)

Unterrichtsfach, Klasse

28.

Klassenlehrer


Anlage 1 [Ausgewählte Fassung vom 24.07.2015, gült ... einblendenAnlage 1 [Ausgewählte Fassung vom 24.07.2015, gültig ab 13.08.2015] ...

Fassungsvergleich einblendenFassungsvergleich ...

Anlage 1

(zu § 2)

A.

Von Schulen und deren Außenstellen werden folgende Merkmale erhoben:

1.

Adressdaten der Schule (Name, Anschrift, Dienststellen- oder Schulnummer, Telekommunikationsdaten)

2.

Schulart, Bildungsgänge, Schwerpunkte/Profile

3.

Rechtsstellung

4.

Betreuungsform

5.

Art des Schulträgers

6.

Unterrichtsorganisation

a)

Klassen, Kurse, jahrgangsgemischte Lerngruppen

b)

Angebote für besondere Schülergruppen (insbesondere Ausländer- und Aussiedlerförderung, LRS-Angebote, Zusatzunterricht, Arbeitsgemeinschaften)

c)

Unterrichtselemente (Bildungsgang, Klassenstufe, Soll-Stunden, Ist-Stunden, Schüler, Lehrkräfte)

d)

Schulversuch

e)

Sprachenfolge

f)

Kooperationen (zum Beispiel Sonderschulensonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren, gymnasiale Oberstufe, Grundschule/weiterführende Schule)

7.

Bundesjugendspiele

8.

Anzahl zurückgestellter Schüler/vorzeitig eingeschulter Schüler (auch Direkteinschulung in Klasse 2, Ausschulung aus Klasse 1)

9.

Übergangsverfahren auf weiterführende Schulen

10.

Ermäßigungen, Anrechnungen, Freistellungen

11.

Beratungsstellen

12.

Warteliste (von Schülern)

13.

Daten für die Berechnung von Zuschüssen an Privatschulen

14.

Schulräume (insbesondere Art und Größe)

15.

Informationstechnische Ausstattung (Programme und Geräte)

16.

(Unterrichtssituation während des Schuljahres (insbesondere erteilter Unterricht und Vertretungen)

B.

Von Schülern werden folgende personenbezogenen Merkmale erhoben:

1.

Name, Vorname

2.

Anschrift

3.

Geburtsdatum

4.

Geburtsort

5.

Aussiedler

6.

Geschlecht

7.

Migrationshintergrund

a)

Staatsangehörigkeit

b)

Verkehrssprache in der Familie beziehungsweise im häuslichen Umfeld

c)

Geburtsland

8.

Religionszugehörigkeit

9.

Heimunterbringung

10.

Teilnahme am Unterricht (insbesondere Bildungsgang, Klasse, Fach)Fach, mit beziehungsweise ohne Anspruch auf sonderpädagogisches Bildungsangebot)

11.

Praktikum

12.

Schullaufbahn (Übergang, Versetzung)

13.

Schulabschluss (Qualifikation, Ergebnis)

14.

Schulanfänger

15.

Schulpflicht

16.

Betreuungsform und Betreuungsumfang

17.

Ausbildungsberuf, Beschäftigungsstatus (zum Beispiel Jungarbeiter, Praktikant, arbeitslos)

18.

Beschäftigungsbetrieb

19.

Umschulung

20.

BehinderungsartAnspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot nach Förderschwerpunkten

21.

Fördermaßnahmen

C.

Von Lehrkräften werden folgende Merkmale erhoben:

1.

Personalnummer

2.

Name, Vorname, Geburtsname

3.

Geschlecht

4.

Geburtsdatum

5.

Geburtsort

6.

Staatsangehörigkeit

7.

Adresse

8.

Familienstand

9.

Anzahl der Kinder

10.

Religionszugehörigkeit

11.

Titel

12.

Akademische Grade

13.

Amts- und Dienstbezeichnung

14.

Besoldungs-/Vergütungsgruppe

15.

Beschäftigungsverhältnis (einschließlich Beurlaubung)

16.

Funktionen an der Schule

17.

Lehrkraftkategorie

18.

Lehrbefähigungen

19.

Prüfungen

20.

Behinderungsgrad

21.

Eintrittsart

22.

Eintritts-/Austrittsdatum

23.

Befristungszeitraum

24.

Schulart

25.

Schultyp

26.

Abwesenheit, Abordnung, Tätigkeit außerhalb des Schulbereichs (zum Beispiel an einem Schulkindergarten)

27.

Unterrichtseinsatz

a)

Regelstunden

b)

Nachlässe auf das Regelstundenmaß (insbesondere Stunden und Gründe)

c)

Mehrarbeitsunterricht

d)

erteilter Unterricht

e)

Unterricht an anderer Schule

f)

Unterrichtsfach, Klasse

28.

Klassenlehrer




zurück Dokument 6 von 15 weiter