Suchergebnisse insgesamt: 5.834
01 Äußere Organisation, Verfassung
02 Innere Organisation
03 Personal
05 Allgemeine Rechtsangelegenheiten
11 Öffentliche Sicherheit und Ordnung / Polizei
14 Katastrophenschutz
17 Zivile Verteidigung
22 Kommunal und Sparkassenangelegenheiten
46 Kernenergie und Strahlenschutz
50 Sozialwesen
51 Rehabilitation Behinderter
54 Gesundheitswesen
56 Arbeit
58 Vertriebene (Aussiedler) und Flüchtlinge
60 Außerschulische Berufsbildung
62 Übergreifende kulturelle Angelegenheiten
64 Schule
65 Unterricht
66 Schüler und Eltern
67 Lehrer
68 Sport
69 Jugend
70 Weiterbildung, öffentliches Bibliothekswesen, Heimatpflege, Laienkunst
71 Kirchen
95 Statistik
  Suchergebnisse: 5.834 Treffer
 
Vorschrift
Vorherige Fassung
Normgeber:Ministerium für Kultus, Jugend und Sport
Aktenzeichen:I/4-0307.0/24
Erlassdatum:31.10.1988
Fassung vom:11.11.2009
Gültig ab:01.08.2010
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Gliederungs-Nr:2035
Fundstelle:K. u. U. 1988, 778
 


Personalvertretung bei Schulen
besonderer Art, Schulverbünden und
Orientierungsstufen



Verwaltungsvorschrift vom 31. Oktober 1988
I/4-0307.0/24



Fundstelle: K.u.U. 1988, S. 778

Zuletzt geändert durch Verwaltungsvorschrift vom 11.11.2009 (K.u.U. 2009, S. 223)





I.



Aufgrund von § 93 Absatz 1 Satz 2 und Absatz 2 Satz 2 des Landespersonalvertretungsgesetzes in der Fassung des Gesetzes vom 22. Februar 1988 (GBl. S. 53) wird bestimmt:

1.
An Schulen besonderer Art im Sinne von § 107 des Schulgesetzes sowie an Schulen, die in einen Verbund von Schularten einbezogen sind und eine gymnasiale Abteilung umfassen, wird ein gemeinsamer örtlicher Personalrat für alle dort unterrichtenden Lehrer gebildet.
2.
Die Lehrer an den unter Nr. 1 bezeichneten Schulen wählen zu den Stufenvertretungen der Lehrer an Gymnasien, sofern sie eine Prüfung für das Lehramt an Gymnasien, für das Lehramt an der Unter- und Mittelstufe der Gymnasien oder für das höhere Lehramt an beruflichen Schulen abgelegt haben oder die Amtsbezeichnung "Gymnasialrat" führen. Die übrigen Lehrer wählen zu den Stufenvertretungen der Lehrer an Grund-, Haupt-, Werkreal-, Real- und Sonderschulen.
3.
Auf Orientierungsstufen als selbständige Schulen mit einer gymnasialen Niveaugruppe und die dort unterrichtenden Lehrkräfte finden Nr. 1 und 2 entsprechende Anwendung.


II.



Diese Verwaltungsvorschrift tritt am Tag nach ihrer Veröffentlichung (1. Dezember 1988) in Kraft.



Weitere Fassungen dieser Vorschrift ausblendenWeitere Fassungen dieser Vorschrift

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://gelbe-sammlung.kultus-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=VVBW-VVBW000006947&psml=sammlung.psml&max=true&bs=21

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
https://gelbe-sammlung.kultus-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=VVBW-2035-MKS-19881031-SF&psml=sammlung.psml&max=true&bs=21